Allgemeine Geschäftsbedingungen 2016

  1. Allgemein

    Für die Dienstleistungen von ElaN gelten ausschließlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von ElaN, die auf der Website www.elanlanguages.com eingesehen werden können. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden bzw. des Auftraggebers oder jedwede anderslautenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Auftragsformularen, Bestellscheinen etc. sind nicht anwendbar, mit Ausnahme einer ausdrücklichen schriftlichen Übereinkunft zwischen den Parteien. Die Nichtigkeit einer oder mehrerer Bestimmungen beinhaltet nicht die Nichtigkeit der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  2. Bestellung

    Die Leistungen werden schriftlich durch Versand eines Auftragsformulars oder eines unterzeichneten Angebots per Post, per Fax oder per E-Mail in Auftrag gegeben. Telefonische Aufträge müssen innerhalb von 24 Stunden schriftlich bestätigt werden, wenn der folgende Tag ein Arbeitstag ist. Bei fehlender Bestätigung wird der Auftrag als nicht erteilt betrachtet. Durch die Bestellung akzeptiert der Kunde bzw. Auftraggeber die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von ElaN. ElaN kann nicht für die vom Kunden bzw. Auftraggeber unvollständig oder nicht korrekt angegebenen Rechnungsdaten verantwortlich gemacht werden. Wenn der Kunde bzw. Auftraggeber eine Korrektur einer bereits ausgestellten Rechnung anfordert, werden Bearbeitungskosten in Höhe von € 50 berechnet.

  3. Übersetzungen

    Das für die Übersetzungsarbeit erforderliche Material wird vom Auftraggeber auf seine Kosten an ElaN geliefert. Die Kosten für den (Rück-) Versand der Übersetzung und des vorgenannten Materials an den Auftraggeber übernimmt ElaN, insofern dieser über E-Mail, Fax oder herkömmliche Post erfolgt. Für jede Übersetzung werden die Wörter, Ausdrücke sowie die Rechtschreibung anerkannter Wörterbücher von ElaN als korrekt betrachtet. Der Auftraggeber kann dennoch ElaN vorab über seine Präferenzen für eine Rechtschreibung oder eine bestimmt Wortwahl informieren. Der Auftraggeber wird ElaN vor oder während der Ausführung des Vertrages alle Informationen zur Verfügung stellen, die für eine gute Erbringung der angeforderten Leistungen notwendig sind. Enthält der Text spezifische interne Abkürzungen, ist der Auftraggeber gehalten, deren Bedeutung mitzuteilen. Jede Übersetzung erfolgt unter Wahrung des Berufsgeheimnisses, vorbehaltlich der schriftlichen Zustimmung des Auftraggebers, dass hiervon abgewichen werden kann. Im Fall einer einseitigen Beendigung des Auftrags schuldet der Auftraggeber ElaN eine Entschädigung. Diese Entschädigung besteht aus einer Entschädigung für die bereits gelieferten Leistungen gemäß der Preise von ElaN sowie einer pauschalen Vergütung von 25 % des vereinbarten Preises, vorbehaltlich des Nachweises eines größeren Schadens. ElaN verpflichtet sich, die digitalen Datenbestände, die aus allen Übersetzungsaufträgen resultieren (Ausgangstexte und Übersetzungen), für einen Zeitraum von fünf Jahren auf seinen Servern zu speichern. Danach behält ElaN sich das Recht vor, diese digitalen Datenbestände zu löschen.

  4. Sprachkurse

    Die Rechnungen für die Kurse werden vor Kursbeginn ausgeschrieben. Wenn nicht ausdrücklich anders vereinbart, gehören ElaN die intellektuellen Eigentumsrechte, einschließlich der Urheberrechte, der Kurse. Der Kunde bzw. Auftraggeber darf das von ElaN im Hinblick auf die Kurse entwickelte Material ausschließlich für den eigenen, internen Gebrauch verwenden. Wenn Verstöße festgestellt werden, wird vom Kunden bzw. Auftraggeber Schadensersatz gefordert. Der Kunde bzw. Auftraggeber wird in jedem Fall unterstützend mitwirken, um Dritte im Umfeld des Kunden bzw. des Auftraggebers, die sich eines Verstoßes gegen die intellektuellen Eigentumsrechte von ElaN schuldig gemacht haben, für den eventuell entstandenen Schaden aufkommen zu lassen. Bei einer Stornierung einer Unterrichtsstunde mehr als 24 Stunden im Voraus darf diese ohne Kosten erneut eingeplant werden. Montagskurse müssen spätestens am Freitagvormittag abgesagt werden. In allen anderen Fällen wird diese Unterrichtsstunde als erteilt betrachtet und ist der Kunde bzw. der Auftraggeber verpflichtet, 100 % des vereinbarten Preises für diese Kurseinheit zu zahlen. Für einen optimalen Lernerfolg gibt ElaN bei jedem Kursablauf die maximale Kursdauer an. Diese Kursdauer kann um höchstens 20 % überschritten werden. Bis dann nicht in Anspruch genommene Unterrichtseinheiten werden in Rechnung gestellt. Wenn der Kunde bzw. der Auftraggeber den Kurs jedoch definitiv storniert, ist der Kunde bzw. der Auftraggeber nichtsdestotrotz verpflichtet, 100 % des vereinbarten Betrags zu bezahlen. Beendet der Kursteilnehmer umständehalber seinen Sprachkurs nicht, kann der Kunde die restlichen Stunden einem anderen Arbeitnehmer/Kursteilnehmer übertragen. Dies muss allerdings innerhalb von acht Wochen nach der Benachrichtigung von ElaN in Bezug auf die Beendigung erfolgen. Außerdem muss der neue Kursteilnehmer den Sprachkurs in derselben Sprache absolvieren. Die Stornierung hat in jedem Fall schriftlich zu erfolgen, per Fax oder E-Mail an ElaN oder an den betreffenden Kursleiter. Vertiefungskurse (intensiv oder semi-intensiv) oder spezifische Workshops sind aufgrund des Gewinnverlustes von ElaN und Dritten mit einer Stornierungsentschädigung verbunden. Erfolgt die Stornierung zwischen einer und drei Wochen vor dem tatsächlichen Beginn, beträgt die Entschädigung 10 % des vereinbarten Preises mit einem Höchstbetrag von 250 €. Erfolgt die Stornierung weniger als eine Woche vor Beginn, werden 50 % des vereinbarten Preises in Rechnung gestellt.

  5. Fahrtkostenvergütung

    Für den Zeitraum vom 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 wird für die Fahrtkosten Ihres Kursleiters eine pauschale Fahrtkostenvergütung in Höhe von 17,5 Euro pro Sprachtrainingssitzung berechnet. Findet der Sprachkurs in den Räumlichkeiten von ElaN (in Zolder, Brüssel oder Louvain-la-Neuve) statt, werden keine Fahrtkosten berechnet.

  6. Dolmetschaufträge

    Die Vergütung für Dolmetscher wird pro halbem Tag oder pro ganzen Tag veranschlagt. Die Preise variieren je nach Sprache. Die Vergütungen verstehen sich exklusive Reisekosten und Verpflegung. Der Kunde ist für die Reservierung von Hotelzimmern für die Dolmetscher und Techniker verantwortlich. Andernfalls wird ein Zuschlag von 15 % auf die Hotelkosten berechnet. - Wenn ein Dolmetscher für einen Dolmetschauftrag reisen und übernachten muss, wird eine Tagespauschale von € 25 pro Dolmetscher berechnet. - Tagespauschalen werden fällig, wenn die Verpflegung nicht oder nicht komplett vom Kunden geleistet wird (bei mehrtägigen Aufträgen auch das Abendessen); Dolmetscher müssen am Vorabend des Dolmetschauftrags vor Ort sein, um rechtzeitig zu Beginn des Auftrags anwesend sein zu können. - Wenn die Dolmetscher eine längere Reise außerhalb der Arbeitszeiten (9 – 18 Uhr) antreten müssen, können variable Reiseausgleichszuschläge berechnet werden. Der Kunde bzw. Auftraggeber verpflichtet sich gleichzeitig zur Bereitstellung einer Mahlzeit für den Dolmetscher und/oder Techniker, wenn der Auftrag länger als 3 Stunden dauert, zur Bereitstellung eines Raums mit elektrischer Basisinstallation, die den geltenden Normen entspricht, und mit einer ausreichenden Ausstattung mit 220-Volt-Steckdosen mit Erdung, zur Verteilung der Infrarot-Empfänger und Kopfhörer an die Teilnehmer + deren Einsammeln und Verpacken in Koffern sowie ausreichend Platz für die Technikzentrale und die Dolmetscherkabinen. Die Lieferung und Installation des Materials erfolgt üblicherweise am Vortag. Der Raum ist ab dem Vortag der Veranstaltung verfügbar und für den gesamten Zeitraum ausreichend beheizt (mindestens 15 ° Celsius). Der Kunde bzw. Auftraggeber nimmt in keinem Fall direkten Kontakt zum (zu den) Dolmetscher(n) auf. Der Kunde bzw. Auftraggeber setzt sich immer mit dem Koordinator von ElaN Languages oder dem Techniker vor Ort in Verbindung. Diebstahl oder Beschädigung des gelieferten Materials in der Zeit vom Aufbau bis zum Abbau der Anlage gehen komplett zu Lasten des Kunden bzw. Auftraggebers. Stornierungsbedingungen: Nach schriftlicher Bestätigung gilt ein Stornierungspreis von 25 % des Gesamtbetrags. Aufträge, die zwischen dem 60. und 90. Arbeitstag vor deren Beginn storniert werden, werden mit 35 % des Gesamtbetrags in Rechnung gestellt. Aufträge, die zwischen dem 59. und 30. Arbeitstag vor deren Beginn storniert werden, werden mit 50 % des Gesamtbetrags in Rechnung gestellt. Aufträge, die zwischen dem 29. und 15. Arbeitstag vor deren Beginn storniert werden, werden mit 75 % des Gesamtbetrags in Rechnung gestellt. Aufträge, die weniger als 15 Arbeitstage vor deren Beginn storniert werden, werden mit 100 % des Gesamtbetrags in Rechnung gestellt.

  7. Reklamationen

    Unter Androhung einer Verwirkung jeglicher Rechtsansprüche ist jede Reklamation innerhalb von 7 Tagen nach der Lieferung der Übersetzung oder der Ausführung der Dienstleistungen per Einschreiben und unter Angabe der Gründe einzureichen. Geschieht dies nicht, gilt die gelieferte Übersetzung oder die ausgeführte Dienstleistung als akzeptiert. Innerhalb der vertraglich vereinbarten Frist vorgelegte Reklamationen oder Beanstandungen hinsichtlich der Konformität von Übersetzungen sind anhand von Wörterbüchern, Glossaren und mittels von befugten „Muttersprachlern“ geschriebenem gleichwertigem Textmaterial schlüssig zu begründen. Unbegründetes Ablehnen einer Übersetzung ist kein Grund für eine Nicht-Bezahlung der Rechnung. Sollte nach Untersuchung der Reklamation durch ElaN weiterhin Uneinigkeit über die Qualität der Übersetzung bestehen, kann ElaN oder der Auftraggeber den Fall der Schiedsstelle des belgischen Fachverbandes der Übersetzer, Dolmetscher und Philologen (BKVTF) vorlegen. Die Schiedsstelle beurteilt ausschließlich die Konformität der Übersetzung mit dem Ausgangstext. Eine Beanstandung berechtigt den Kunden bzw. Auftraggeber nicht, seine Zahlungspflichten nicht fristgerecht zu erfüllen.

  8. Liefertermin - Lieferung

    Wenn nicht schriftlich anders festgelegt, ist ElaN nicht an die vom Kunden bzw. Auftraggeber gestellten Liefer- und Ausführungsfristen gebunden. Die von ElaN genannten Liefer- und Ausführungsfristen haben lediglich Hinweischarakter. Eine Überschreitung dieser Fristen kann auf keinen Fall als Verletzung der Vertragspflichten durch ElaN gesehen werden oder Anlass für ein Bußgeld oder eine Entschädigung sein. ElaN kann auf keinerlei Weise für verspätete Lieferungen oder den Verlust von Sendungen durch Dritte bzw. Beschädigungen beim Versand haftbar gemacht werden.

  9. Höhere Gewalt

    Im Falle höherer Gewalt wie z. B. Brand, Streik, Strompanne usw. (Aufzählung nicht erschöpfend) werden ElaNs Verpflichtungen ausgesetzt. In diesem Fall ist ElaN nur zur Lieferung bzw. Ausführung seiner anderen Verpflichtungen verpflichtet, sobald dies vernünftigerweise möglich ist.

  10. Bezahlung

    Wenn nicht anders vereinbart, sind die Rechnungen innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt rein netto und vollständig an die Adresse des Gesellschaftssitzes zu bezahlen. Der Auftraggeber bleibt in allen Fällen für die Bezahlung mitverantwortlich, auch wenn ElaN zugestimmt hat, die Rechnungen auf den Namen eines Dritten auszustellen. Im Falle von Uneinigkeiten ist die Rechnung mittels eines begründeten Einschreibens innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum anzufechten. Geschieht dies nicht, gilt die Rechnung als akzeptiert. Jede Rechnung, die am Fälligkeitstag nicht oder nicht vollständig beglichen ist, wird von Rechts wegen und ohne vorangegangene Inverzugsetzung um 12 % Zinsen pro Jahr sowie um einen pauschalen und nicht reduzierbaren Schadensersatz von 10 % auf die noch ausstehende Summe erhöht, bei einem Mindestbetrag von 125 €. Bei Nichtzahlung einer einzigen Rechnung ist der ausstehende Gesamtbetrag der anderen, auch der noch nicht fälligen Rechnungen, von Rechts wegen sofort einklagbar.

  11. Eingeschränkte Haftung

    ElaN haftet ausschließlich im Fall von Vorsätzlichkeit. In jedem Fall, Betrugsfälle ausgenommen, ist ElaNs Haftung immer auf die Summe der fakturierten oder vom Kunden bzw. Auftraggeber, der den betreffenden Auftrag veranlasst hat, bezahlten Beträge beschränkt. ElaN kann auf keinen Fall für indirekte Schäden haftbar gemacht werden. Zu diesen gehören allgemeine Kostensteigerungen, Verluste von Kunden, entgangene Gewinne und fehlende, vertauschte oder beschädigte elektronische Daten. Diese Aufzählung ist nicht erschöpfend.

  12. Auflösung

    Wenn der Kunde bzw. Auftraggeber seine Verpflichtungen nicht erfüllt oder im Fall von offensichtlichem Unvermögen, Geschäftsauflösung oder Konkurs des Kunden bzw. des Auftraggebers, ist ElaN berechtigt, den Auftrag in seiner Gesamtheit oder teilweise zu beenden bzw. seine Ausführung auszusetzen, ohne zu Schadensersatz verpflichtet zu sein.

  13. Urheberrechte

    Wenn nicht ausdrücklich und schriftlich anders vereinbart, behält ElaN das Urheberrecht an den von ElaN angefertigten Übersetzungen, Texten und Kursmaterialien. Der Kunde bzw. Auftraggeber schützt ElaN gegen die Ansprüche Dritter aufgrund vermeintlicher Verstöße gegen Eigentums-, Patent- oder Urheberrechte oder andere intellektuelle Eigentumsrechte im Zusammenhang mit der Ausführung des Auftrags.

  14. Beilegung von Streitigkeiten

    Für die Regelung dieser vertraglichen Beziehung gilt das belgische Recht. Bei etwaigen Streitigkeiten sind ausschließlich die Gerichte im Gerichtsbezirk Hasselt oder das Amtsgericht des Kantons Houthalen zuständig.

Neukundenrabatt

  1. Allgemeine geschäftsbedingungen

    ElaN Languages liefert Spitzenqualität. Weshalb dann 10 % Rabatt auf jede Übersetzung? Einen Monat lang, für jeden neuen Übersetzungskunden? Weil wir Sie besser kennenlernen möchten. Und weil wir gerne gemeinsam in die perfekte Übersetzung investieren. Sie hätten gerne weitere Infos? Oder möchten Sie einen Übersetzungsauftrag erteilen? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung: +32 (0)11/43.47.64. Unsere Language Consultants helfen Ihnen gerne weiter.

  2. Neukundenrabatt

    Jeder neue Übersetzungskunde erhält in den ersten 30 Kalendertagen unserer Zusammenarbeit einen Rabatt von 10 % auf jeden Übersetzungsauftrag.

  3. Dienstleistungen Rabatt

    ElaN Languages gewährt diesen Rabatt auf alle Übersetzungsaufträge, unabhängig von Sprachkombination, Thema, Komplexität oder Termin der angeforderten Übersetzung.

  4. Rabatt verrechnet

    Der Rabattbetrag wird unten auf dem Angebot ausgewiesen. Dieser Rabatt wird bei der Rechnungsstellung für den Übersetzungsauftrag automatisch verrechnet.

  5. Aktion

    Die Aktion läuft bis 31.12.2016. Es liegt allerdings im Ermessen von ElaN Languages, die Laufzeit dieser Aktion ohne weitere Benachrichtigung zu verlängern oder einzuschränken.